Menü
Tanzschulen 

Gehe zum Thema: vorigesnächstes
Navigation: Themen-ÜbersichtNeues ThemaSucheAnmelden
Erfahrung mit Tanzschule Pokorny?
Autor: Palmkätzchen (80.108.195.---)
Datum: 16. August 2006 12:17

Hallo!

Habt ihr Erfahrungen mit der Tanzschule Pokorny?

Welche Leute gehen da hin?
Wie wird der Kurs abgehalten - Niveau?
Wie läuft es in der Perfektion ab?
Sind dort Turniertänzer erlaubt?
Wie stark besucht sind die Kurse, speziell der Anfängerkurs?
Welche Lehrer unterrichten dort?

Finde diese Tanzschule "von Außen" sehr ansprechend!

Danke!

Liebe Grüße,

Palmkätzchen


Re: Erfahrung mit Tanzschule Pokorny?
Autor: DieSonnenblume (80.122.112.---)
Datum: 19. August 2006 16:51

Hi!

Ich bin jetzt seit drei Jahren in der TS Pokorny und kann sie nur weiterempfehlen.

Ein paar Details:

Im Anfängerkurs wird getrennt zwischen Erwachsenen (da sollte man schon einen fixen Tanzpartner mitbringen) und Jugendlichen (kein fixer Partner, es wird gewechselt). Natürlich sind im Anfängerkurs manchmal auch Störenfriede dabei, die nur die TS besuchen, weil sie gezwungen werden. ; ) Wenn sie sich zu viel rausnehmen, nimmt sich die Frau Pokorny solche Leute aber schon mal vor. Einmal hat ein Typ, der dauernd nur gemeckert hat, dann einen Tango mit ihr vorzeigen müssen. Das war ihm dann doch peinlich, vor allen zu zeigen, dass er nix kann und von da an war er brav. *g*
Na ja, ansonsten kann ich nicht viel über die Leute sagen, halt ganz normale Bürger aus Wien und Umgebung. : )
Die Kurse sind sehr gut besucht, aber bei der großen Tanzfläche (500 m², das ist echt toll) findet man immer einen Platz.

Die Kurse werden in einer sehr familiären Atmosphäre abgehalten und es wird viel gescherzt. Außerdem ist die Frau Pokorny prädestiniert für ihren Job, man merkt, dass sie gern mit Menschen arbeitet und sie merkt sich schnell Namen und Gesichter. Seit letztes Jahr zwei Tanzlehrer gegangen sind (der eine machte sich selbstständig, der andere zog in die Stmk glaub ich) sind jetzt 3 junge Assistenten dort und ein ebenfalls noch sehr junger Tanzlehrer, der aber Tanzsporterfahrung hat, was man an seiner Technik eindeutig merkt.
Dh. es gibt zur ZEit drei Lehrer und drei Assistenten.

Wenn du dir vom Kurs erwartest, dass viel Technik unterrichtet wird, dann ist die TS Pokorny nicht die richtige. Es wird zwar schon Wert auf Haltung und die Unterscheidung Ballen- und Fersenschritte gelegt, aber Fußtechnik wird sehr wenig unterrichtet, auch in den höheren Kursen nicht.
Dafür sind die Figuren, die gelernt werden (va im Hobbykurs), sehr interessant und abwechslungsreich.

Turniertänzer sind natürlich erlaubt, werden aber nicht so gern gesehen, wenn sie meinen, in der Perfektion die Tanzfläche für sich beanspruchen zu können. Viele Profis glauben leider, sie könnten auch auf einer vollen Tanzfläche ihre raumgreifenden Schritte und Figuren tanzen und wirken damit schnell oberflächlich. Ein paar dieser Pärchen haben wir auch in unserer TS. Ansonsten sind Turniertänzer aber gern gesehen, weil es einfach schön ist, ihnen zuzusehen.

Die Perfektion wird von einem sehr netten DJ abgehalten, der auch eine große Musikauswahl bietet. Nur jetzt im Sommer fungiert der Sohn der Frau Pokonry als DJ und ist leider nicht so berauschend. ; )
Die Perfektion dauert zwei Stunden und kostet 5 Euro (im Sommer 6 Euro), was viel ist - dafür muss man aber bedenken, dass die TAnzfläche wirklich außergewöhnlich groß ist.
Für mich ist die Perfektion zu einem Fixpunkt in meinem Leben geworden und ist nach einer anstrengenden Woche immer mein Highlight - ich glaube, das sagt viel über die Atmosphäre aus, die in der Perfektion herrscht.

Fazit: eine sehr familiär geführte TS, mit unglaublich sympathischen Tanzlehrern und Figuren. Vordergründig ist die Freude am TAnzen, wenn man nach Technik- bzw. Haltungsunterricht sucht, ist die TS eher abzulehnen - ansonsten aber auf jeden Fall zu empfehlen.


Re: Erfahrung mit Tanzschule Pokorny?
Autor: Cherrycake (84.114.19.---)
Datum: 20. Januar 2014 16:49

Die wirklich äußerst große Tanzfläche ist ein Pluspunkt in der Tanzschule Pokorny, der sofort ins Auge sticht - ob man nun einfach zur Perfektion kommt oder einen Kurs besucht. Dieses "Detail" sticht sofort ins Auge und macht sich bezahlt, denn das Sardinenbüchsen-Feeling, das man aus vielen anderen Tanzschul-Perfektionen kennt, wird sich dort so schnell nicht einstellen.

Alle Kurse finden in einer wirklich ausgesprochen familiären und lockeren Atmosphäre statt. Besonders zu unterstreichen: es gibt keinen bloßen "Frontalunterricht", sondern es stehen stets mehrere (!) Assistentinnen und Assistenten im Kurs zur Verfügung, die sich mit den kleineren oder größeren Schwierigkeiten der Paare befassen. Egal, wie viel Aufwand das bedeutet. Auch das erscheint mir sehr viel wert, denn es kommt dadurch der wohl wichtigste Aspekt des Gesellschaftstanzes zum Ausdruck: es muss Spaß machen. Und wenn man einmal das Gefühl hat, dass man etwas nicht zusammenbringt, macht es eben rasch keinen Spaß mehr. Ich jedenfalls habe noch keine andere Tanzschule gesehen, in der bis zu vier oder fünf fleißige Assistent(inn)en sofort weiterhelfen, wenn irgendwo hapert. Das finde ich vorbildlich.

In den einzelnen Kursen wird tatsächlich eher wenig Schwerpunkt auf technische Details im Einzelnen gelegt. Ausgeglichen wird dies jedoch durch die Möglichkeit, den dafür vorgesehenen Kurs "Haltung und Technik" zu besuchen, der regelmäßig im Programm angeboten wird. So hat jeder die Möglichkeit, das Tanzen in dem für ihn bestgeeigneten Umfang zu betreiben. Der eine mag's lieber mit minimalem "technischem Aufwand", andere hingegen möchten gerne ihr Können vorantreiben.

Die Perfektionen schlagen aktuell mit EUR 5,00 für Kursbesucher und EUR 7,00 für Gäste zu Buche und finden freitags von 21:00 bis 23:00 Uhr statt (Sommerbetrieb Juli/August abweichend). Drei DJs sorgen dabei aktuell für die richtige Musik, und dabei hat jeder seinen erkennbaren Stil. Da Geschmäcker bekanntlich verschieden sind, möchte ich es mir aber keinesfalls anmaßen, über die "Qualität" zu urteilen. Fakt ist, dass auch Musikwünsche immer gerne erfüllt werden.

Übrigens stehen auch während der gesamten Perfektion immer Tanzschul-Mitarbeiter(innen) bereit, die sofort weiterhelfen, wenn man "figurentechnische" Nachhilfe.

Apropos Turniertänzer: Man sollte nicht alle über einen Kamm scheren. "Echte" Tanzsportler sind solche, die sich durch technische Perfektion auszeichnen, und dazu gehört es auch, sich den Platz auf der Fläche mit anderen zu teilen. Wer rücksichtlos durch die Gegend rennt, nicht ausweichen kann (oder will) beziehungsweise nicht willens ist, sich auf die räumlichen Gegebenheiten einzustellen, ist auf einer Tanzfläche im Allgemeinen fehl am Platz. In den vergangenen Jahren habe ich eher wenige Turniertanzpaare in der Perfektion gesehen, und diejenigen, die anwesend waren, empfand ich immer als eine Bereicherung.

Ich glaube, wer im Tanzen eine schöne, abwechslungsreiche Freizeitbeschäftigung sucht und keine Ambitionen hegt, zu sportlichen Höchstleistungen angetrieben zu werden, findet in der Tanzschule Pokorny das richtige Umfeld. Man merkt einfach an der gesamten Atmosphäre, dass das gesamte Tanzschul-Team seinem Job mit vollem Herzblut nachgeht, und das ist - abgesehen von der ja schon mehrfach unterstrichenen, riesigen Tanzfläche - ein für mich persönlich ganz wesentlicher Aspekt bei meiner Freizeitgestaltung!

Re: Erfahrung mit Tanzschule Pokorny?
Autor: Dancing The Globe (213.47.76.---)
Datum: 26. Januar 2015 22:25

Ich war selber noch nicht dort, aber ein guter Freund von mir ist seit Jahren Tanzschüler dort und hat immer nur gutes berichtet.

Er meinte, dass man beim Pokorny niemals Profitänzer werden wird, dafür aber immer ordentlich Spaß hat, was sich auch mit den Berichten von CherryCake und DieSonnenblume decken dürfte.

----------------------
2015 wird ein tolles Jahr für Tanzbegeisterte mit Dancing The Globe!
Tanzkalender | Tanzblog | Tanzmusik | Was das Tänzerherz begehrt...

Schau jetzt vorbei auf [www.dancingtheglobe.de]!



2 mal bearbeitet. Zuletzt am 10.02.15 12:04.

Re: Erfahrung mit Tanzschule Pokorny?
Autor: Cherrycake (91.217.119.---)
Datum: 06. August 2015 11:26

Du wirst in keiner Tanzschule zum Profitänzer. Dafür muss man dann schon den Weg des Tanzsports einschlagen, und der führt über einen Tanzsportklub. Tanzschulen sind für ganz andere Interessen da, nämlich Tanz als gesellschaftliches Freizeitvergnügen :-) Und ich finde, das funktioniert in der TS Pokorny ganz hervorragend.

Nicht zu verachten übrigens, neben der mehr als großzügigen Tanzfläche, die Klima-Anlage. Während man gerade jetzt im Sommer in anderen Tanzschulen tausend Tode stirbt, finde ich es hervorragend, wenn eine angenehme Raumtemperatur vorherrscht. Großer zusätzlicher Pokorny-Pluspunkt!


Du bist nicht angemeldet. Klicke auf 'Anmelden' um Dich zu registrieren oder einzuloggen! Als angemeldeter Foren-Benutzer hast Du viele Vorteile.
Dein Name: 
Deine E-Mail: 
Thema: 

 


Dancing Stars Fanpage - Der Tanzwettbewerb  |  Let's Dance - Die RTL Tanzshow
Babyforum - Elternforum  |  Babyshop - Kindershop  |  Öko-Portal - Ökolinks  |  Tanzen
Tanzpartner | Tanzforum | Tanzshop | Tanzschuhe | Tanzlinks | Salsa | Tango | Tanzwerbung | Hip Hop
www.tanzpartner.info | www.tanzpartner.cc | www.tanzpartner1.de | www.tanzpartner.at