Menü
Tanzsport 

Gehe zum Thema: vorigesnächstes
Navigation: Themen-ÜbersichtNeues ThemaSucheAnmelden
Seite:  vorige12
Aktuelle Seite: 2 von 2
Re: Austrian Open
Autor: Superlative Frechheit (193.171.252.---)
Datum: 23. November 2006 07:43

Man könnte ja die Superlative des Verbandes wie folgt weiterführen:

Superlative 5: Wieder ein österreichischer Vollidiot, der es nicht versteht,die Österreicher im Idsf Latein zu werten. 1 Mark für Zufar-> Finale, 0000000 Marks für Sergey-> Semi.
Da kann man sich echt nur auf den Kopf greifen, wenn die österreichischen Paare Marks von den Russen bekommen müssen!


Ein frustrierter Österreicher


Re: Austrian Open
Autor: Superlative Frechheit (193.171.252.---)
Datum: 23. November 2006 07:48

Man könnte ja die Superlative des Verbandes wie folgt weiterführen:

Superlative 5: Wieder ein österreichischer volli..., der es nicht versteht die eigenen Paare zu werten.
1 Mark für Zufar-> Finale und unglaubliche 000000 Marks für Sergey-> Semi

Da kann man sich echt nur auf den Kopf greifen, wenn die österreichischen Paare Marks von den Ausländern bekommen müssen!

Ein frustrierter Österreicher

Re: Austrian Open
Autor: xxl (213.162.66.---)
Datum: 23. November 2006 11:43

Das mit Gschaider & Maier ist lächerlich!
Was ich viel mehr bedenklich finde ist, daß Paare die bei weitem noch nicht diese Klasse erreicht haben, sich diese "Freiheit" nicht nehmen dürfen und Gschaider & Maier sich über angeblich noch verschärftere Richtlinien hinwegsetzen dürfen ohne Schaden zu erleiden.

Selbiges Thema mit dem Tanzunterricht auf professioneller Ebene oder auch unprofessionell. Wie man das auch immer sehen mag.

Ein "No-Name" der sehr gut unterrichten kann wird gerügt und beinahe aus dem Verband geschmissen weil er unterrichtet und Maier macht das seit Jahren und unterrichtet auch in einer Tanzschule - die so nebenbei einem ganz anderen Verband angehört (also eigentlich noch viel schlimmer ist) - und darf trotzdem ungeschoren die Staats tanzen und Österreich bei EM, WM und sonstigen internationalen Veranstaltungen vertreten und bekommt das auch noch bezahlt.
Auch wenn es unter dem Deckmantel "Spesenersatz" läuft. Wer von den anderen 12 Paaren die nicht unter den ersten drein sind haben dieses Privileg und dürfen mit unserem Präsidenten oder anderen Funktionären gemeinsam auf internationale Großveranstaltungen fliegen ohne dafür zahlen zu müssen?!

Da hört sich doch die Scheinheiligkeit von unseren achso genialen Funktionären des ÖTSV's auf, oder seht ihr das anders?

Dieser No-Name hat seine Lehre draus gezogen und ist nicht mehr Mitglied im Amateurverband und unterrichtet trotzdem - halt was ganz anderes aber er geht seinen Weg. Nur muss das sein? Immerhin war er auch im Finale und hätte großes leisten können und auf internationalen Turnieren hat er auch regelmäßig Österreich würdig vertreten. Mit so unnötigen Ausnahmeregeln zerstört man einfach den TanzSport. Und da hilft eine angebliche SuperLative auch nicht weiter.

So long. Viel Spaß noch.

Re: Austrian Open
Autor: oh du mein österreich (62.47.35.---)
Datum: 23. November 2006 12:54

witzig in diesem zusammenhang, dass die IDSF das Wort "Amateur" in ihren Richtlinien für Aktive nicht einmal verwendet. Genausowenig Beschränkungen im Bezug auf bezahlten Unterricht, bezahlte Shows usw.
Sprich: diese Regelung, durch die Aussendung vom Oktober wieder bekräftigt/verschärft, ist ein ÖTSV Phänomen. Frage nur, wer hier seine Pfründe schützt.......
Das es auch anders gehen kann, sieht man in Italien. "Amateure" von dort unterschreiben sogar die Honorarbestätigungen, die in Ö nur für Professionals vorgesehen sind.
Der Verband macht da keine Probleme und befindet es als in Ordnung. Daß es dem italienischen Tanzsport ganz gut geht, sei am Rande vermerkt.

wer ist der no-name? letztes jahr war er nicht im finale... weder in lat noch sta...

und an den, der seine kompetenz im namen zum ausdruck zu bringen versucht:
ich glaube nicht, dass die kommentare im speziellen auf flo&manu abzielten. es war eben ein aktueller aufhänger für ein generelles problem, dass roman&siret genauso betrifft: man startet hauptsächlich dort, wo man ganz vorne dabei ist bzw. meine connections werten (und davon hat vor allem auch siret genug...)
und wer genug int24 punkte hat, der kann ja ohnehin starten wann er mag. und wenn ich ehrlich bin, gegen einen mayer, der mit rückenwind aus dem worldcup in die open startet, würde ich auch nicht antreten wollen, wenn ich nicht deutlich besser wäre... und das ist definitiv nicht der fall winking smiley

Re: Austrian Open
Autor: niki (217.13.176.---)
Datum: 23. November 2006 13:17

ich finde es halt einfach schade, dass floh und manu nicht da waren und gerade beim größten heimischen turnier österreich nicht vertreten sondern ein ausländisches turnier vorgezogen haben
egal jetzt ob ihr trainer dort wertet oder nicht
egal welche paare dort am start sind
und bei der wm müssen sie sich auch mayer stellen

ich mein die unterstützung des ötsv bei diesem paar ist sicher nicht gering
man erinnere sich an die 10 tänze wm voriges jahr
da hat sie das publikum ins finale getragen - so großartig war die stimmung





Re: Austrian Open
Autor: murab (88.117.197.---)
Datum: 23. November 2006 14:29


Möglicherweise finden floh und manu das aoc einfach nicht ganz so toll. vergleicht doch zB einmal die wr von wien und bologna...lauter top leute in italien und bei uns? bezeichnend ist ja auch, dass zB vescovo (der soweit ich weiß die letzten jahre immer in wien am start war) ein kleines turnier (nicht einmal ein international open) dem ach so tollen und superlativen austrian open vorgezogen hat.
der ötsv sollte sich mal überlegen warum fast keine spitzenpaare in wien am start sind. zu einem guten turnier gehört halt mehr als nur eine gute organisation!

p.s.: keiner ist verpflichted beim austrianopen zu starten, man bekommt nur keine int24 punkte für das andere turnier!

lg, winking smiley

Re: Austrian Open
Autor: beobachter (80.108.18.---)
Datum: 23. November 2006 15:43

keine spitzenpaare??? da hat jemand einfach keine ahnung!!!
kandelis: 7
imrekov: 9
voronovich: 11
zaripov: 16
firstov: 17
suvorov: 20
imametdinov: 23
nikitin: 24
köcse: 25

9 paare aus den top 25 der idsf weltrangliste finde ich grundsätzlich nicht so schlecht.

Re: Austrian Open
Autor: 123 (62.178.140.---)
Datum: 23. November 2006 16:07

however, die austrian opens sind wohl das wichtigste turnier in österreich und unsere s-paare sollten dabei sein. es wäre aber auch nicht so schlimm wenn ausnahmen wie flo/manu nicht starten (das ist ihre entscheidung), nur das unverständliche daran ist, dass sie parallel sinnlos (weil keine punkte, etc.) im ausland teilnehmen (und dafür wohl 3x aufwand + kosten haben).

Re: Austrian Open
Autor: cyntie (212.241.82.---)
Datum: 23. November 2006 16:44

was genau macht den vergleich der WR von bologna und wien denn so interessant? sagt mir leider eher wenig...

Re: Austrian Open
Autor: @beobachter (85.124.82.---)
Datum: 23. November 2006 18:28

@ beobachter: anscheinend hast du ja die meiste ahnung von allen.
di filipo nr. 50. matej nicht vorhanden. wohlgemerkt hat die welttangliste nicht wirklich was mit der leistung zu tun

Re: Austrian Open
Autor: ironman23 (85.124.6.---)
Datum: 24. November 2006 01:35

Mal ehrlich, wenn man sich die letzten Turniere der beiden führenden in der Standard Liste anschaut, was hätten Gschaider - Stöckl bei diesen Wertungsrichtern gegen Maier für Chancen gehabt. Und das 1 Woche vor der WM. Und wie der Kollege schon sagt, mit dem Rückenwind aus dem Worldcup. versteh die beiden schon. Die haben halt keinen "Wegbereiter" wie der Mayer und die Sirrit. Wünsch auch beiden Paaren alles Gute bei der WM - und solange am Rand keine wirklichen Unabhängigen stehen, weiß ma den Ausgang eh nie. Außerdem sollte jede Turnierteilnahme doch den Paaren überlassen werden, müssen sie doch für die Kosten selber aufkommen - außer bei Titelturnieren.


Re: Austrian Open
Autor: 123 (62.178.140.---)
Datum: 24. November 2006 07:44

Bei der WM werden wir schon sehen, dass Maier vor Gschaider sein wird. National lassen sich die Wertungsrichter halt doch bei einer Staats beeinflussen.

Re: Austrian Open
Autor: ****** (195.69.193.---)
Datum: 24. November 2006 11:27

Höhrt , höhrt!

Ja, ja der Gschaider wird IMMER überbewertet und der Mayer NIE!

*SFG*

Mehr kann ich da nicht mehr dazu sagen!
Auch bezeichnend, dass die WR einfach von wie oben besprochen sind!!!

Wird immer besser.
Und die Ö WR kannst bis auf wenige eh vergessen!

Re: Austrian Open
Autor: Dance (80.232.117.---)
Datum: 24. November 2006 11:55

Das nicht aber bei der stm wars schon ziemlich klar.

Re: Austrian Open
Autor: !!!!! (149.148.252.---)
Datum: 25. November 2006 12:17



@ langjähriger Beobachter...


...so einfach ist das nicht!

Alle meckern über zu wenig internationale oder gut
organisierte Turniere im Inland - und dann starten
die eigenen Paare NICHT !
....wozu soll man solche Turniere dann veranstalten ?

Und dieses ewige kindergartenmäßige
"wenn du dort tanzt und mich schlagen könntest dann komm ich
lieber nicht "
- das immer häufiger bei unseren Top Paaren zu sehen ist.
Spricht nicht gerade für reife und sportlichkeit sondern
für Bequemlichkeit.

BSP-Deutschland:
...tanz ich halt für Üsterreich- werd dort leichter
Staatsmeister als in Deutschland - und dann tanz
ich halt nur mehr in Deutschland denn dann brauch ich
Österreich und seine Turniere nicht mehr...
selbst wenn sie internationale OPEN sind...
....lächerlich !!!

Seite:  vorige12
Aktuelle Seite: 2 von 2

In diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.


Dancing Stars Fanpage - Der Tanzwettbewerb  |  Let's Dance - Die RTL Tanzshow
Babyforum - Elternforum  |  Babyshop - Kindershop  |  Öko-Portal - Ökolinks  |  Tanzen
Tanzpartner | Tanzforum | Tanzshop | Tanzschuhe | Tanzlinks | Salsa | Tango | Tanzwerbung | Hip Hop
www.tanzpartner.info | www.tanzpartner.cc | www.tanzpartner1.de | www.tanzpartner.at