Menü
Tanzsport 

Gehe zum Thema: vorigesnächstes
Navigation: Themen-ÜbersichtNeues ThemaSucheAnmelden
Seite:  12nächste
Aktuelle Seite: 1 von 2
Doping...
Autor: El Presidente (195.248.32.---)
Datum: 18. Oktober 2006 13:51

na jetzt hats anscheinend auch den Tanzspitzensport erwischt...


[derstandard.at]

bzw.

[www.danceplaza.com]


Re: Doping...
Autor: Atleos (212.88.7.---)
Datum: 18. Oktober 2006 15:39



bosco neuer Weltmeister?

Re: Doping...
Autor: cyntie (212.241.82.---)
Datum: 18. Oktober 2006 16:19

wer sonst winking smiley da die deutschen ja von der team-diabolo mafia ausgeschalten werden tongue sticking out smiley

Re: Doping...
Autor: ana (140.78.166.---)
Datum: 19. Oktober 2006 08:16

das Team als Mafia zu bezeichnen, ist ja wohl ein starkes Stück

Re: Doping...
Autor: cyntie (83.65.205.---)
Datum: 19. Oktober 2006 08:55

nicht aufregen - war ein Zitat - wohl kaum meine meinung smiling smiley
siehe: forum.tanzsport.de

Re: Doping...
Autor: chico (83.64.139.---)
Datum: 19. Oktober 2006 12:52

Schwer lächerlich dieses deutsch forum. Fast so schlimm wie dieses!!!!

Zu Thema Doping:

Wenn die wirklich testen würden, würden die sich wundern, wie hoch die dunkelziffer tatsächlich ist.... und damit meine ich nicht die bösen Red Bull und Aspirin Junkies...

Re: Doping...
Autor: Freitag (88.116.245.---)
Datum: 20. Oktober 2006 12:27

Erinnert mich stark an den Fall Schönfelder ( Skisportler ), der auch wegen Nasentropfen vor der ÖM im Slalom positiv augf Ephedrin getestet wurde.
Da diese Substanz, glaube ich , im Slalom ( d. h. bei kurzzeitiger Maximalbelastung über 1 - 2 Minuten ) wahrscheinlich überhaupt nichts bringt,
wurde es dann bei einer Verwarnung seitens des ÖSV belassen.

Das zeigt das Dilemma der derzeitigen Situation im Anti-Doping Kampf auf :
Um die wirklichen Doping-Sünder, die bewusst leistungssteigernde Substanzen nehmen, um sich gegenüber den Anderen einen Vorteil zu verschaffen, zu erwischen, müssen und sollen die Kontrollen dichter und genauer werden.

Es kommen vermehrt dadurch aber Sportler ( speziell aus Sportarten, die weder Ausdauer- noch Kraftsportarten sind ) zum Handkuss, die wirklich überhaupt nichts mit Doping am Hut haben.


Re: Doping...
Autor: a (81.223.3.---)
Datum: 20. Oktober 2006 13:54

Ich bin dafür, dass jeder Tanzsportler der regelmäßig bei Turnieren startet, auchr regelmäßig getestet werden muss.

Re: Doping...
Autor: El Presidente (195.248.32.---)
Datum: 20. Oktober 2006 14:02

tjo aber so ne Doping Analyse (z.B. auch bei d, c Klassen) ist aber auch nicht wirklich ne billige Angelegenehit... Da sollns das Geld lieber in die Jugend bzw. Marketingarbeit investieren...

Re: Doping...
Autor: NoName (62.178.140.---)
Datum: 20. Oktober 2006 14:03

Die Frage ist halt was man unter Doping versteht - ich bin kein Mediziner, aber wenn ich mir die Anti-Doping-Liste durchlese sind da durchaus Medikamente drauf die bestimmte Personen aus gesundheitlichen Gründen nehmen müssen.

Und eigentlich sind ganz normale koffein Tabletten auch schon Dopping, kann mir aber vorm Turnier auch zwei RedBull rein schütten :-)

Re: Doping...
Autor: Name (86.32.54.---)
Datum: 20. Oktober 2006 14:54

Im Österreichischen Anti-Doping-Code 2006 bspw findest Du auch Abstufungen unter den verbotenen Mitteln: einige dürfen unter bestimmten Umständen eingenommen werden, dafür braucht man aber eine ärzliche Bestätigung VOR dem Test. Weiters sind in den einzelnen Disziplinen weitere Unterscheidungen zu treffen, d.h. die einzelnen Internationelen Organisationen, in unserem Falle also die IDSF, können zusätzliche Restriktionen einführen.

Es kommt jeweils auf die Konzentrationen der Stoffe in den jeweiligen Proben an. Dabei ist es unwesentlich, ob in Deinen Proben bspw eine hohe Coffeinkonzentration durch die Einnahme von Coffeintabletten oder von 2 RedBull o. Ä. nachzuweisen ist.

für weitere Infos:
ÖADC [www.oeadc.or.at]
WADA: [www.wada-ama.org]


Re: Doping...
Autor: bill (212.241.91.---)
Datum: 21. Oktober 2006 18:46

koffein wurde meises wissens von der liste genommen.

lg
bill

Re: Doping...
Autor: ****** (195.69.193.---)
Datum: 31. Oktober 2006 13:59

Zu Doping:

Also bei den IDSF Turnieren geistert derzeit immer dieser "blöde" Wisch um wo man die Dopingregeln bestätigt und gleichzeitig bestätigt, dass mann clean ist.

Bei einer WM dachte ich bis jetzt wird das auch so sein.
War aber nix, nara, njente in Monza (???).
Warum eigentlich?
Dachte es ist nach den Rules der IDSF!

Übrigends, lt. letzten Informationen soll die Editha eine cortisonhaltige Salbe gegen Fußschmerzen genommen haben!

LG

Re: Doping...
Autor: duracelhaserl (62.178.141.---)
Datum: 31. Oktober 2006 15:43

Hexe Hexe Hexe!

Auf den Scheiterhaufen mit Ihr!!!

Re: Doping...
Autor: t (85.195.123.---)
Datum: 31. Oktober 2006 16:13

naja, da muss man sich eben vorher informieren, was man nehmen darf... mach ja sogar ich. smiling smiley und ich bin interantional sowas von unbedeutend smiling smiley
auch wenns nur eine salbe, muss man leider sagen, selber schuld

Re: Doping...
Autor: Atleos (212.88.7.---)
Datum: 03. November 2006 13:25

Startet Editha jetzt bei der WM oder nicht?

Haardoping
Autor: Ro (84.114.175.---)
Datum: 01. Februar 2007 14:31

Ja, toll, dass auch beim Tanzsport die Einnahme von Leistungsfördernden Präparaten streng kontrolliert wird.

Aber auch hier wird wieder einmal über das Ziel hinausgeschossen.

Auf der Dopingliste findet sich eine Vielzahl von Substanzen, die in "Alltagsmedikamenten" zu finden ist.

So ist es auch mit Vorsicht zu geniessen, wenn man auf der Website der IDSF über die letzten "erfolgreichen" Dopingtests liest. Erst unlängst wurde ein Tanzsportler des Dopings überführt, da Finasterid in seinem Urin gefunden wurde.

Das klingt schrecklich, man vermutet Anabolika oder ähnliches, und auch die Sperre des "Sünders" scheint eher noch eine glimpfliche Strafe zu sein.

Die Wahrheit sieht allerdings anders aus: Finasterid ist der Wirkstoff von Propecia (Merck), dem einzigen wirkungsvollen Mittel gegen erblich bedingten Haarausfall bei Männern. Es verhindert dabei die schädigende chemische Wirkung von Testosteron auf Kopfhaut und Haarwurzeln.
Leistungssteigernde Wirkungen sind übrigens nicht bekannt.
Der arme Dopingsünder wollte vermutlich nichts anderes, als auch bei folgenden Turnieren noch MIT Haaren starten zu dürfen. Vielleicht ist darin die "leistungssteigernde Wirkung" des Medikamentes zu sehen?

Sieht man sich die Dopingliste durch, findet man eine Unzahl an Stoffen, die mit Leistungssteigerung nicht viel oder nichts zu tun haben, z.B. in Mitteln zur Gewichtsreduktion enthaltene Stoffe.

Ergo: Wenn einer von uns ernsthaft Leistungssport betreiben möchte, (und in diesem Bereich ist man schnell, siehe Formationen!) muss er quasi alle Medikamente melden, die er einnimmt, und eine "Ausnahmegenehmigung" (!!!) vom entsprechenden Sportverband beantragen.

Fazit: das gibt irgendwann eine wirklich präzise medizinische Datenbank über VIIIEEELE von uns. In den Händen von Amateursportverbänden. Super!!!

Das ist natürlich nur EIN Betrachtungswinkel und soll zum Nachdenken anregen.
Er stellt in keiner Weise die Sinnhaftigkeit von Massnahmen in Frage, die WIRKLICHES Doping im Sinne von Leistungssteigerung verfolgen.

Re: Doping...
Autor: Atleos (212.88.7.---)
Datum: 24. Juli 2007 12:21

also nun doch,

Weltmeister Italia

Re: Doping...
Autor: Tänzer (217.29.150.---)
Datum: 26. Juli 2007 07:05

Finde ich gut, daß so entschieden worden ist. Es gibt nunmal Regeln und Gesetze an die man sich halten muß.

Bravo.....


Re: Doping...
Autor: ****** (195.69.193.---)
Datum: 26. Juli 2007 10:13

Hallo!
Das mit den Regeln finde ich OK nur.....


folgendes: Daniute wurde bei der GOC am 19.08.07 zur Dopingprobe gebeten.

Der Test (Rahmenbedingungen zum Vorfall tun nichts zur Sache) wurde aber erst am Ende der Frist ausgewertet. Dannach wurde eine 3 monatige Sperrre mit Bekanntsein des Ergebnisses ausgesprochen!!!!!

Dies ist meiner Meinung nach ein Blödsinn, denn am 19.08.06 war Sie positiv!!! also sollte die Sperre RÜCKWIRKEND vom 19.08. bis einschließlich 19.11.06 gelten, (die WM fand am 25.11.07 statt) und nicht ab dem Zeitpunkt wo der Test ausgewertet wurde, denn im vorliegenden Fall wäre es zu KEINEM STARTVERBOT BEI DER WM gekommen wenn man so gerechnet hätte.

Man ist aber als Athlet vom der Schnelligkeit des LABORS abhängig und was liegt näher, als dass ein Veranstalter (auch Nation) die Dopingprobe dermaßen "verschleppt", dass eben am spätest möglichen Zeitpunkt das Ergebnis bekanntgegeben wird und dann erst die Sperrre beginnt.

So kann es nach meiner Meinung NICHT SEIN!!!

Und genau das sollte (speziell in diesem Fall) hinterfragt werden.

In dem Fall KÖNNTE man den Deutschen WILLKÜR vorwerfen, denn wie man derzeit bei der Tour de France sieht können Dopingkontrollen von einem Tag auf den anderen ausgewertet werden!!! Können !! das ist das Wort das zählt. Nur offenbar hat KEINER der Verantwortlichen WOLLEN!!!

Eben damit vielleicht die Chancen für einen Sieg von Deutschland höher sind????

Aber ....

Soviel zu diesem Vorfall!

Seite:  12nächste
Aktuelle Seite: 1 von 2

In diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.


Dancing Stars Fanpage - Der Tanzwettbewerb  |  Let's Dance - Die RTL Tanzshow
Babyforum - Elternforum  |  Babyshop - Kindershop  |  Öko-Portal - Ökolinks  |  Tanzen
Tanzpartner | Tanzforum | Tanzshop | Tanzschuhe | Tanzlinks | Salsa | Tango | Tanzwerbung | Hip Hop
www.tanzpartner.info | www.tanzpartner.cc | www.tanzpartner1.de | www.tanzpartner.at