Menü
Tanzsport 

Gehe zum Thema: vorigesnächstes
Navigation: Themen-ÜbersichtNeues ThemaSucheAnmelden
Seite:  vorige1234
Aktuelle Seite: 4 von 4
Re: kombi-staats
Autor: TschiBi (194.116.159.---)
Datum: 11. Mai 2006 15:27

Anders formuliert:
Nur weil es ein paar schwarze Schafe (= Klubs, die nicht in der Lage bzw. nicht interessiert sind, eine für Publikum und Aktive attraktive Meisterschaft auszurichten) gibt, sollen alle anderen Klubs durch die Finger schauen, weil Meisterschaften ab sofort zentralistisch an einem vom ÖTSV-Präsidium fix vorgegebenen Ort abgewickelt werden?

Oder habe ich dich (%%%%%) falsch verstanden?


Re: kombi-staats
Autor: vorschlag... (213.47.242.---)
Datum: 11. Mai 2006 17:35

schaut euch mal auf www.ltvb.de die vergabe-kriterien für bayrische LANDESMEISTERSCHAFTEN(!!) an;
da kommt mir das schaudern, weil an solceh sachen denkt man in ö. teilweise gar nicht- irgendwas fehlt dann halt;
NICHT die routation abschaffen, sonder BESSERE VORGABEN (mindest-anzahl an zuseher-plätzen,etc...) schaffen. erst wenn KEIN BEWERBER DES JEWEILIGEN LANDESVERBANDES diese NICHT ERFÜLLEN KANN, wird das turnier auf bewerbung vergeben. das ötsv- datenblatt kann ja trotzdem, zusätzlich, verwendung finden...

mir ist natürlich klar das es auch nix bringt, wenn man zb (Hausnummer) 500 sitzplätze in der halle hat, davon aber nur 50 besetzt sind. nur, das kann bei einer, nach bewerbung vergebenen mscht. genauso passieren.

Re: kombi-staats
Autor: %%%%% (195.69.192.---)
Datum: 12. Mai 2006 07:40

Also mal ehrlich!
Diese Diskussieon hatten wir schon mal anlässlich der STA -Staats in der Steiermark!
Natürlich ist es für Clubs interessant Turniere zu veranstalten, aber..!!!!
wie in dem Tread nachzulesen, sind Großveranstaltungen eben was anderes! Und in meinen Augen sollten Meisterschaften eben Großveranstaltungen sein!

Der dezente Hinweis bez. der Rotation gibt mir da trotzdem recht, denn bei der Anzahl der Clubs kommt ein solcher statistisch wohl nur alle 50 Jahre (Bundesland kommt nur alle 8 Jahre in den Genuss und pro Bundesland gibt es mindestens 10 Clubs) in den Genuss eine Meisterschaft veranstalten zu dürfen!

Ich verweise nochmals auf en block Meisterschaften. Die sollte der ÖTSV veranstalten mit all seinen Kosten und dergleichen (Unterstützung durch den Landesverband und den Landesclubs). Und dann aknn unser Bundespressesprecher und Beauftragter PR machen!!!

Jeder Club sollte Bewertungsturniere und dgl. veanstalten und damit ev. sein Budget aufbessern!

Re: kombi-staats
Autor: TschiBi (194.116.159.---)
Datum: 12. Mai 2006 09:30

Betreffend Statistik:
Alle 50 Jahre ...
- eine DCB-Meisterschaft Latein
- eine DCB-Meisterschaft Standard
- eine AS-Meisterschaft Latein
- eine AS-Meisterschaft Standard
- eine Kombi-Meisterschaft
(von Kür- und Formation rede ich nicht, da diese dzt. sowieso nur noch nach Bewerbung vergeben werden)

==> macht alle 10 Jahre eine Meisterschaft pro Klub.

Und in einigen Bundesländern streiten sich nicht mind. 10 Klubs um die Ausrichtung einer Meisterschaft, sondern maximal 5 Vereine, d.h. dort ist alle 5 Jahre die Ausrichtung einer Meisterschaft drinnen...


Um nicht missverstanden zu werden: Ich bin für die Festsetzung von verbindlichen (aber realistischen und für österreichische Größenordnungen angemessenen) Standards für die Ausrichtung von Meisterschaften, aber ich bin dagegen, das Rotationsprinzip abzuschaffen.

Re: kombi-staats
Autor: TschiBi (194.116.159.---)
Datum: 12. Mai 2006 09:36

Nachtrag: Sollte ein Klub diese vorher bekannten Standards bei Durchführung einer Meisterschaft nicht erfüllt haben, kann ja der ÖTSV Sanktionen gegen diesen Verein oder gegen diese Landesleitung setzen.
Z.B. keine Meisterschaften für diesen Klub die nächsten 10 Jahre, oder (was vermutlich mehr weh tut) - bei den nächsten 2 Rotationen wird das betreffende Bundesland ersatzlos übergangen.

Damit muss die jeweilige Landesleitung, die ja die Beauftragung eines Klubs zur Ausrichtung einer Meisterschaft übernimmt, im Interesse seiner Mitgliedsvereine dafür sorgen, dass der jeweilige Klub diese Standard erfüllt.

Nur so eine Idee...

Re: kombi-staats
Autor: %%%% (195.69.192.---)
Datum: 12. Mai 2006 11:05

HaHaHa!
Das hatten wir schon alles!
Sanktionen?!
Du überdrbbelst Dich selber bei Sperre für 10 Jahre, denn früher bekommst eh keine Meisterschaft.
Außerdem sind die Unterklassenmeisterschaften (NICHT abwertend gemeint) nicht unbedingt der Renner in Punkto Zuschauerzustrom und PR-Vermarktung (Natürlich kommen genug Angehörige).
Außerdem hab ich grundsätzlich NICHTS gegen das Rotationsprinzip, aber....

UNTER FEDERFÜHRUNG DES ÖTSV MIT REGELN und gegebenenfalls en Block.

Aber es ist ein altes Leiden, dass die Tanzsportler glauben die Unterklassen interessiert irgend wer der nichts mit dem Tanzsport zu tun hat.

Weiter oben hat wer geschrieben es geht um den Tanzsport! Und um das Verkaufen der Spitzenleistungen, dann sollte auch eine Meisterschaft eine Spitzenleistung sein im Organisatorischer Hinsicht.

Es gibt viele Clubs, die das beherrschen aber bei Leibe NICHT ALLE.

Und schön langsam bin ich es leid, darüber zu referieren, denn alle paar Jahre kommen so Meisterschaften wie eben die letzte Kombi oder dgl. zu Stande.
Dann gibt es das große Geschrei!!!
Was passiert? N I C H T S !!!!
Was soll auch passieren?

Versuch einmal eine ECHTE Verbesserung zu überlegen und dann zu diskutieren und zu vertreten. Wir haben bald wieder eine Jahresversammlung!!!

LG

Re: kombi-staats
Autor: papageno (80.121.36.---)
Datum: 12. Mai 2006 12:37

zu %%%%%% :

In welchem Bundesland, bitte, gibt es 10 Klubs, die überhaupt eine STM veranstalten wollen ? Ich denke, es sind höchstens 3 - 4 Klubs pro Bundesland, die sich überhaupt bewerben ( In Tirol, Kärnten, Vorarlberg, Salzburg wahrscheinlich noch weniger ), so dass bei 3 STM ( Latein, Standard, Kombi ) und Rotation zwischen 8 Bundesländern jedes Bundesland alle 2,7 Jahre eine STM ausrichten kann, und jeder interessierte Klub ca. alle 5 - 10 Jahre.
( Nicht dazu gerechnet die Formations- und Kürmeisterschaft, die durchaus als Prestigeveranstaltungen anzusehen sind. )

Recht gebe ich Dir darin, dass D,C,B - Meisterschaften für das normale Publikum absolut uninteressant sind und nur für die Teilnehmer und deren Angehörige und Freunde ein Grund zum Zuschauen sind.

Re: kombi-staats
Autor: m (62.178.21.---)
Datum: 13. Mai 2006 02:08

@ %%%% zu den Unterklassenmeisterschaften!

Die ÖM Lat DCB heuer war sehr gut Besucht - Hauptsächlich von Publikum, das nicht vom Fach war...

LG m

Re: kombi-staats
Autor: %%%%% (62.47.137.---)
Datum: 13. Mai 2006 12:13

Jetzt wird es lustig!
Erst mal im Wien gibt es a bisserl mehr Klubs. Alleine durch das Rotationssystem sind einige Bundesländer bevorzugt, da ja wie Du schreibst einige Landesleitungen unter 10 klubs aufweisen.
Du hast geschrieben alle 2,7 Jahre eine Meisterschaft pro Bundesland..... und dann bewerben sich die von Dir angegebenen 3 Clubs und es kommen diese wechselweise dran?! Was ergibt das? Alle ca. 10 Jahre darfst was veranstalten (außer in Wien, da veranstaltet NUR die Landesleitung mit irgend einer Hilfe von Casino oder Imperial oder dgl.)
Also sind wir wieder bei ca 10 Jahren.
Und was Du mit der Kürmeisterschaft hast weiß ich nicht, denn kein Klub wird diese veranstalten wenn Sie kein Paar dazu haben. Außerdem die Meisterschaft alleine, da brauchst viel Werbung und Geld, denn zur Kürmeisterschaft alleine wird wohl niemand kommen.

Also ein bisserl mehr Realitätsbezug bitte!

Re: kombi-staats
Autor: naja... (193.170.43.---)
Datum: 15. Mai 2006 12:18

also bsp. der vtsc casino hat in wolfurt vor 2 jahren die d-c-b öm durchgeführt, abendveranstaltung in ball-rahmen: die hüte war (BEI D C B MEISTERSCHAFT!!!) vol!!!!!!!!
zwar ohne ball, trotzdem volles haus heuer in nö!!!!

Re: kombi-staats
Autor: oder... (193.170.43.---)
Datum: 15. Mai 2006 12:42

..man machts wie in deutschland, da haben d-b gar keine deutsche meisterschaft, nur die A einen Pokal und die S halt die mscht.


Re: kombi-staats
Autor: naja... (213.47.242.---)
Datum: 15. Mai 2006 22:03

@ %%%%%: also sorry, aber dass, wenn eine mscht. in wien ist, die immer der wtsv ausrichtet und diese nicht an einen klub übertragen wird, das liegt an den wienern.!!! da können nur die wiener was dafür, das ist wohl wirklich kein argument die routation abzuschaffen!!! im wtsv gibts sicher auch eine hauptversammlung: einfach antrag stellen und wenn man das vernünftig begründet und die organisation über den wtsv wirklich so zu wünschen übrig lässt (tut sie das??), dann wird der auch durchgehen...
aber nochmals: das ist kein argument die routation abzuschaffen!!!!!!!!

Re: kombi-staats
Autor: %%%%%% (195.69.192.---)
Datum: 16. Mai 2006 08:39

Ich hab nur auf das ewige Thema reagiert, dass ca. 1mal pro Jahr aufgeworfen wird und versucht eine Abänderungsmöglichkeit aufzuzeigen. Es ist ja ganz interessant, wenn sich Leute zu Wort melden, die nur die Hälfte der dazupassenden Kommentare lesen.
Und bezüglich WTSV nur zur Anmerkung: da kannst wohl machen wass Du willst und auch Anträge stellen, aber gleichzeitig sollte man auch die Zusammensetzung des Präsidiums berücksichtigen. Aber was solls! Es ist einfach so in Wien.
Außerdem werde zukünftig ALLE Meisterschaften, die Wien veranstaltet im HdB in Wien Floridsdorf abgehandelt (*ggg*). Ein wahrhaft würdiger Rahmen für was auch immer. DIeser Saal hat das Flair der 60er-Jahre und ist entsprechend groß (es darf gelacht werden).
Wie gesagt, was soll´s!
LG

Re: kombi-staats
Autor: naja... (193.170.43.---)
Datum: 16. Mai 2006 14:39

eine staats darf aufgrund dessen, dass sie ein große fläche braucht, wohl nicht im HdB möglich!!- und die wiener mscht. sind für routation wohl eher uninteressant...

Seite:  vorige1234
Aktuelle Seite: 4 von 4

In diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.


Dancing Stars Fanpage - Der Tanzwettbewerb  |  Let's Dance - Die RTL Tanzshow
Babyforum - Elternforum  |  Babyshop - Kindershop  |  Öko-Portal - Ökolinks  |  Tanzen
Tanzpartner | Tanzforum | Tanzshop | Tanzschuhe | Tanzlinks | Salsa | Tango | Tanzwerbung | Hip Hop
www.tanzpartner.info | www.tanzpartner.cc | www.tanzpartner1.de | www.tanzpartner.at