Menü
Tanzsport 

Gehe zum Thema: vorigesnächstes
Navigation: Themen-ÜbersichtNeues ThemaSucheAnmelden
Seite:  12nächste
Aktuelle Seite: 1 von 2
Finanzierung
Autor: Zwischendurch (81.5.206.---)
Datum: 24. März 2006 13:05

An alle aktiven Tanzsportler!

Wie finanziert Ihr so Euer Hobby?

Klubbeitrag pro Monat: € 20,00
für Trainerstunden pro Monat: € 25,00 - 150,00
Turnierteilnahme z. B. Bodenseetanzfest, (inkl. Fahrt, Unterkunft,...): € 250,00

Liege ich da falsch, das wären doch z. B.: für das Monat April € 295 - 420,00?!?

Und wenn dann noch einer nach Berlin zum bLauen Band der Spree fahren will... (Lotto spielen?)

Warum nicht nur in Ö starten, habt ihr ja schon beim Thema "Oberpullendorf" gelesen.

Wie könnt ihr euch das Starten im Ausland leisten?
Habt ihr Sponsoren? Welche, und wie stellt ihr das an, welche zu bekommen?

Bitte keine Antworten, wie : "arbeiten gehen", denn das ist schon klar! Hätte gerne gewußt, was, wann und wie!

Danke,

Blanke


Re: Finanzierung
Autor: aristoteles (62.178.225.---)
Datum: 24. März 2006 13:32

Naja, also ich fahre zu keinen turnieren in tirol bzw. wo ich übernachten muss. Bei Landesmesiterschaften bis Salzburg organisiere ich mir eine mitfahrgelegenheit und die benzinkosten werden geteilt.

Turniere in Deutschland nur dort wo man günstig hinfliegen kann (germanwings) und wo man netterweise Bekannte hat die einen übernachten lassen.

Aber trotzdem ists alles in allen nicht billig,da geb ich dir recht. 20 Eur Clubbeitrag, etwa 50 (=100/2) Euro Trainerstunden und etwa 30 Eur Fahrtkosten zu etwa 2 Turnieren pro Monat ergeben etwa 100 Euro bei mir. Mehr kann ich mir als Student auch beim allerbesten Willen nciht leisten.

Re: Finanzierung
Autor: Ich (195.34.133.---)
Datum: 24. März 2006 13:52

In der Praxis sieht das nicht so schlimm aus. Wie von aristoteles schon erwähnt - es bilden sich Fahrgemeinschaften, Trainerstunden werden üblicherweise durch zwei geteilt, usw.

Einige werden jetzt sicher böse auf mich sein, aber ich finde tanzen ist kein teures Hobby. Es jammern zwar immer alle, ABER alle die tanzen ersthaft betreiben haben sowieso keine anderen Hobbys mehr nebenbei (es fehlt einfach die Zeit). Außerdem vergleicht mal tanzen mit anderen Hobbys. Beispiel: S-Paar mit Profiskifahrer (also Profitänzer hat man die oben genannten Kosten, als Profi Skifahrer kannst du da locker zwei Null anhängen). Aber auch im kleinen Rahmen - z.B. Radrennen mit Trainer, etc. kostet mehr. Und das was wir für ein Turnierkleid ausgeben, kostet locker normalerweise die Sportausrüstung die wir nicht haben (Fahrrad, Ski, Golfausrüstung, etc.). Und nicht Sporthobbys kosten auch das selbe, zb. Modellbau (hab ich selbst früher betrieben)...

Lg

Re: Finanzierung
Autor: ..auch (62.47.57.---)
Datum: 24. März 2006 14:22

um gottes willen, @ich, du hast ja so recht. ich kam auch vom modellbau zum tanzen und muss sagen, dass es wirklich um einiges günstiger ist.

Re: Finanzierung
Autor: Tiroler (213.47.242.---)
Datum: 24. März 2006 14:27

@ aristoteles : naja, du weißt ja nicht, was du aucf tiroler turnieren aller veräumst;-)



Re: Finanzierung
Autor: m (62.178.21.---)
Datum: 24. März 2006 17:04

Naja, bei mir kommen Standard und Latein Trainerstunden zusammen (ca. 100€/Paar/Woche). Im April ist in beiden Disziplinen zusätzlich noch ein neues Outfit fällig (geht sicher über 1000€). Dann kannst noch Makeup, Reisen, etc. dazurechen.

Die Finanzierung des ganzen geht im Moment nur über Arbeiten und Unterstützung durch die Familie. An die Sponsorensuche werd ich mich jetzt machen, denn so kanns leider nicht weitergehen.

LG m



Re: Finanzierung
Autor: fraia (131.130.224.---)
Datum: 27. März 2006 14:29

also ich bin mir auch ziemlich sicher das tanze zu den eher günstigen sportarten zählt...bin früher geritten und das ist nun wirklich teuer...eine freundin von mir spielt ziemlich intensiv tennis und das verschlingt auch weit mehr geld ganz zu schweigen von sowas wie golf wo allein die ausrüstung ein vermögen verschlingt.

Re: Finanzierung
Autor: Besserwisser (80.121.9.---)
Datum: 27. März 2006 22:16

Dass eine Golfausrüstung teurer ist als eine "Tanzausrüstung" bezweifle ich.
Dass Trainerstunden im Golf teurer sind als Tanztrainerstunden, ebenfalls.

Re: Finanzierung
Autor: Ich (195.34.133.---)
Datum: 28. März 2006 11:50

Ich finde ein wesentlich Punkt den man hier unterscheiden muß ist ob man das Hobby Professionell (mit Trainer, Turnieren, Wettbewerben, etc.) betreibt oder nicht. Gesellschaftstanz wäre hier so etwa wie wenn ich hin und wieder mal skifahren gehe, Turniertanzen ist dann definitiv Profiskispringer. Entsprechend auch der zeitliche und finanzielle Unterschied.

@Besserwisser: Nur das einschreiben in einen Golfclub kann etliche tausende €uros kosten, beginnt etwa bei 3000,- >> www.golf.at - clubsuche - mitgliedschaft

@..auch: Modellbau für Kinder kostet nicht viel, im Profibereich kostet zb. ein Modellflugzeug ab 5000,- (Einsteigermodell, und jeder hat mehrere davon)

However, jeden tun "ein paar hundert Euros" im Monat für den Tanzsport weh, aber ich finde dennoch es ist durchaus leistbar. Und es gibt kaum Hobbys die günstiger ausfallen, insofern man es genau so professionell wie wir betreibt.

Re: Finanzierung
Autor: Ich (217.29.150.---)
Datum: 30. März 2006 07:12

Ich finde es sollte vor allen Dingen für Nachwuchspaare eine gewisse Startförderung vom ÖTSV geben.

Man kann sich zum Beispiel auch Sponsoren suchen. Seien es auch nur ein paar hundert Euro im Jahr. Hilft schon sehr viel.

Re: Finanzierung
Autor: aufklärer (193.170.238.---)
Datum: 30. März 2006 10:17

Also das Tanzen zu einen den günstigsten Sportarten gehört kann ich nicht behaupten!
Also ich muss sicher für Trainerstunden Latein in der Woche 88 € bezahlen, aber nicht nur dass da kommt noch Standard 40 € dazu!
Dann so wie jetzt in der Turniersaison wo ein Turnier nach dem anderen ist, kommt schon eine Menge an Geld dazu wenn man keine Fahrgemeinschaft hat! Na klar fahren wir auch oft mit Freunden aus dem Ausland mit, und wegen dem Übernachten es ist fast kaum möglichen bei den Open Turnieren im Ausland bei zwei Disziplinen nicht wo zu Nächtigen!
Dann kommt noch das Outfit dazu für zwei Disziplinen(gerade in Arbeit)!
Also von günstig keine Rede! Und ohne meinen Sponsor könnte ich mir das nicht leisten!
lg


Re: Finanzierung
Autor: aristoteles (62.178.225.---)
Datum: 30. März 2006 19:14

Was habt ihr denn für Sponsoren? und vielleicht nochinteressanter wann und wie habt ihr das eingefädelt *g*


Re: Finanzierung
Autor: Aufklärer (193.170.238.---)
Datum: 31. März 2006 10:22


Ja diesen Sponor haben wir nur durch sehr sehr viel Glück und Zufall bekommen!
Wir haben für den Landeschef Showgetanzt und das hat ihm so gut gefallen das sie uns Sponsern wollen!

Re: Finanzierung
Autor: just me (193.186.5.---)
Datum: 03. April 2006 14:15

Ich kann nicht nachvollziehen warum ihr alle solche Problemem mit den Kosten habt.

Es zwingt euch doch keiner zum tanzen. Wenn ihr es freiwillig macht, dann hat es den Grund das es euch Spaß macht. Und wenn mir etwas Spaß macht, dann stecke ich all meine Energie und eben mein Geld in dieses Hobby.
Ich verdiene auch nicht sonderlich viel aber es reicht doch immer wieder für beide Disziplinen aus. Und ich gebe nicht gerade wenig aus.
Ich habe kein Problem damit alles in mein Hobby zu stecken. Ich trainiere aber auch dementsprechend viel da ich ja auch etwas von meinem Geld haben will.

Außerdem bezweifle ich, dass alle Tänzerpaare die sich an der Weltspitze befinden, von Anfang an das Geld hatten. Man muss eben überlegen was man will und Prioritäten setzen.

Re: Finanzierung
Autor: Anfänger (62.178.140.---)
Datum: 14. April 2006 09:30

Mit welchen Kosten kann man eigentlich als Anfänger im Tanzsport rechnen? Mitgliedsbeiträge, Trainerstunden und Reisekosten zu den Turnieren ist so weit klar, aber wie sieht aus mit:

- Startberechtigung (Startkarte, Vignette, oder was man da braucht?)
- Nenngebühren für jedes Turnier
- Turnierkleid liegt ja gebraucht so ab € 200,- / wie siehts für den Herren aus?

Danke

Re: Finanzierung
Autor: TschiBi (194.116.159.---)
Datum: 14. April 2006 10:48

Startvignette: Lt. Gebührenliste des ÖTSV ( [www.tanzsportverband.at] ) kostet ein Startbuch EUR 4,00, eine Startvignette EUR 20,00 pro Jahr - beides gilt pro Person.

Nenngebühren gibt es in Österreich so gut wie nie, falls doch, müssen sie bei der Turnierausschreibung (in die für Turnierpaare relevanten Details kann man über die ÖTSV-Homepage einsehen) angegeben werden.

Turnier"kleid" für Herren: Standard oder Latein? In Standard kann man sich in den unteren Klassen mit Hemd & Hose von der Stange behelfen, obwohl eine maßgeschneiderte Hose (ohne Taschen, etc.) schon viel vorteilhafter wirkt.

Re: Finanzierung
Autor: wiedereinmal (62.178.54.---)
Datum: 15. April 2006 12:57

übrigens lb tschibi wann tanzt du wiedereinmal????
die österreichische tanzsportszene....... vermisst dich

Re: Finanzierung
Autor: Ro (84.114.175.---)
Datum: 01. Februar 2007 13:37

Tja, also ich muss schon sagen, der (Amateur) tanzsport überrascht mich schon ein wenig.

Ich komme eigentlich aus einer anderen Sportart, die ich seit meinem 12. Lebensjahr ausgeübt habe. Der Gesamtzeitaufwand betrug durchschnittlich 22 Stunden/Woche. Ich habe Geld für meine Wettkämpfe in Form von Siegprämien erhalten, Trainerstunden gegeben, und bei Wettkämpfen gecoacht.
Nach Abzug aller Grundkosten sind jedes Monat ca. 500-700 Euro übriggeblieben, von denen aber nach Abzug von Fahrt- und Materialkosten nicht mehr viel übrigblieb. Ich bin mit +/- o ausgestiegen und war der Meinung, dass ich damit ein Amateur bin, der sein Hobby refinanziert.

Tja, nur leider, wenn ich tanze, ist das ganz anders. Obwohl ich immer wieder danach gefragt werde, darf ich keine einzige Stunde geben, weder Anfängerpaaren in Clubs, noch in irgendeiner Tanzschule. Dass man kein Amateur mehr ist, wenn man seinen Sport als Einnahmequelle mit Gewinnabsicht nützt, erscheint mir klar. Jemanden als Profi zu bezeichnen, der sein Hobby innerhalb seiner Sportart refinanziert, und damit keinen Gewinn macht: kann mir bitte irgendjemand DIESE Logik erklären?

Nur zum Vergleich: Gemeinnützige Vereine sind steuerbefreit. Sie dürfen dabei auch keine Gewinne ausweisen. UMSÄTZE dürfen sie aber wohl tätigen.
Warum wird nicht auch bei Tanzsportlern dieser Grundsatz angewandt? (Nein, bitte keine Argumentation "weil es in den Statuten steht").

Mittlerweile kenne ich auch international schon so viele Sporttänzer, die durch ihre Sportausübung am Rande eines finanziellen Abgrundes stehen. So hat mir eine Kollegin aus Finnland unlängst freundig mitgeteilt, dass "ihre Kreditkarte jetzt wieder geht". 5x/Woche geht sie nach 8 Stunden Arbeit zum Tanzsporttraining, am Wochenende Wettkämpfe. Dank dafür ist eine ruinöse Situation.

Abgesehen davon stellt sich die Frage: schliessen wir nicht viele Menschen - gerade aus sozial schwächeren Gruppen - von unserer Sportart aus? Warum stellt Tanzsport - statt einem selbsfinanzierten Hobby, das man daher auch in finanziellen Krisenzeiten ausüben kann - eine Sparbüchse dar, in der alles, was man einwirft, niemals wieder rauskommt?

Daher die nächste Frage: warum sind wir eigentlich alle Amateure im Sinn der Statuten? Sind wir nicht eigentlich Amidioten? Vielleicht werden wir ja bald alle "Profis"?
Oder diese - zumindest aus meiner Sicht sinnlose - Trennung Amateure/Profis wird irgendwann beseitigt, andere Sportarten brauchen sie ja auch nicht. Mal sehen, ob der Versuch der IDSF - die Gründung der IPDSC - in diese Richtung geht.
Ich persönlich bezweifle, ob das die Intention war.






Re: Finanzierung
Autor: dsfgsadfg (81.223.3.---)
Datum: 02. Februar 2007 13:40

Also, für Trainerstunden geben wir im Monat ca. 500-700 € aus, fahren auf viele internationale Turniere, also es kommt schon einiges zusammen.
Aber Gott sei Dank haben wir einige Sponsoren. mindestens ca. 3000 € im Jahr


lg

Re: Finanzierung
Autor: waltz23 (62.178.140.---)
Datum: 02. Februar 2007 17:46

@dsfgsadfg:

500-700 € für trainerstunden pro monat? wieviel zahlt ihr pro std bzw wieviel nehmt ihr pro woche? bei einen günstigen trainer wären das ja unmengen an stunden, aber gut... wenn man stiglitz oder so nimmt sind es noch immer 4 pro woche?

Seite:  12nächste
Aktuelle Seite: 1 von 2

In diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.


Dancing Stars Fanpage - Der Tanzwettbewerb  |  Let's Dance - Die RTL Tanzshow
Babyforum - Elternforum  |  Babyshop - Kindershop  |  Öko-Portal - Ökolinks  |  Tanzen
Tanzpartner | Tanzforum | Tanzshop | Tanzschuhe | Tanzlinks | Salsa | Tango | Tanzwerbung | Hip Hop
www.tanzpartner.info | www.tanzpartner.cc | www.tanzpartner1.de | www.tanzpartner.at